Stadtkantine

Kaufhaus L & T

wie Einzelhandel zur Erlebniswelt werden kann

Thomas Ganter

Vorgestellt von:
Thomas Ganter

Geschäftsführer des L&Ts

Keyfacts

seit 2006: kontinuierliche Erweiterung
2007: Eröffnung Markthalle
2018: Eröffnung Sporthaus mit Hasewelle und City Gym

#11

Wellenreiten und shoppen

Viele Kaufhäuser müssen aufgrund des Strukturwandels schließen, und das nicht erst seit der Corona-Pandemie. Das L & T Kaufhaus in Osnabrück stellt sich den Herausforderungen, in dem sie eine Erlebniswelt schaffen: Indoor-Surfen direkt im Herzen der Innenstadt vom Osnabrück – das geht im Sport- und Modehaus Lengermann & Trieschmann. Und die neuen Sportschuhe? Die können direkt im hauseigenen Fitnessstudio getestet werden. Somit vereint das L & T Kaufhaus unter anderem Erlebnisse mit Einzelhandel und Gastronomieangeboten.

Außerdem wurden neue Sitzmöglichkeiten sowie ‚Time-Out Zonen‘ geschaffen, die die Aufenthaltsqualität verbessern. Darüber hinaus setzen sie nicht nur auf die Vielseitigkeit der Angebote, sondern auch die Architektur spielt bei der Aufwertung innerstädtischer Flächen eine Rolle: Außenfassaden wurden hier z.B. als Kommunikator zwischen den Besucher:innen der Stadt und dem Kaufhaus hervorgehoben.

Gemeinsam mit Herrn Ganter diskutierten wir wie Einzelhandel zur Erlebniswelt werden kann und wie z.B. Reatil-as-a-Service Konzepte im Zusammenhang mit größeren Flächen sinnvoll sein können.

STADTKANTINE #11 verpasst?
Jetzt den Web-Talk als Video anschauen

Best-Practice-Beispiel: Kaufhaus L & T

Lessons Learned aus der Stadtkantine #11

Konzept und Besuchsgrund sollten für Kund:innen und Besucher:innen der Innenstadt klar formuliert sein
Ein spannendes Sortiment, die innerstädtische Architektur sowie eine hohe Aufenthaltsqualität überzeugen potenzielle Kund:innen davon in der Innenstadt – vor Ort – zu kaufen.

Kooperationen fördern eine gesamtheitliche vitale Stadt
In der Zukunft brauchen wir Kooperationen, die über den eigenen Tellerrand hinausschauen und alle Elemente der Stadt zusammendenken. Der Mix in der Stadt ist entscheidend und lässt es zu, immer etwas Neues zu entdecken.

Qualitätsvolle Freiräume mit hoher Aufenthaltsqualität schaffen
Time Out Zonen, Sitzgelegenheiten und „Schnatterzonen“ im Gebäude oder im öffentlichen Raum erhöhen die Verweildauer und -qualität.

Offenheit durch ansprechende Architektur
Offene Fassaden mit Bewegtbildern, ein großer Lichthof, der über alle Etagen reicht und gläserne Elemente zwischen Verkaufsflächen und dem Gym bringen Offenheit zum Ausdruck.

Die Fassade und Schaufenstergestaltung als bedeutendes Element für die Außendarstellung
Als Kommunikationselement zwischen dem Innen und dem Außen lockt es nicht nur potenzielle Kund:innen, sondern gestaltet auch den Außenraum für Besucher:innen der Innenstadt.

Nicht nur Produkte und Dienstleistungen, sondern ein gesamtes Erlebnis verkaufen
Emotionen werden durch Erlebnisse wie die Surfwelle, hochwertige Gastronomieangebote, Inszenierungen in den Schaufenstern und in den Innenhöfen erzeugt. So werden Besuchsanlässe geschaffen, die über das reine Warenangebot hinausgehen.

Qualität durch Eigenverantwortung sichern
Durch die Steuerung der eigenen Projekte, wie das hauseigene Gym, entsteht mehr Entscheidungsspielraum und ein ganzheitliches Konzept.

Klare Positionierung
Die klare Formulierung einer Zielgruppe erlaubt es besser auf die Bedürfnisse der Besucher:innen einzugehen.

Es braucht Mut
Neue Flächenkonzepte stehen oft vor großen Herausforderungen und Bedenken, gerade in finanzieller Hinsicht. In vielen Fällen lohnt es sich aber etwas zu wagen.

Copyright/Fotos: Thomas Ganter

Weitere Erfolgsprojekte entdecken

Stadtkantine #24

Hamburger Ding

Jens-Michael Janssen stellt in der 24. STADTKANTINE das „Hamburger Ding“ vor. Der Cross Community Space bietet Räumlichkeiten für Co Working, Meetings/ Events, Sport/ ESport, Produktion/ Podcasts und Gastronomie.

Weiterlesen »
Stadtkantine #22

Markthalle Herford

Bettina Harre stellt in der 22. STADTKANTINE die Markthalle Herford vor. Die ’neue alte‘ Markthalle in der Herforder Innenstadt, die neben den klassischen Angeboten einer Markthalle, auch Veranstlatungen und weitere Formate anbietet.

Weiterlesen »
Stadtkantine-Web-Talk-Projektblog-Hertie-Lünen
Stadtkantine #21

Revitalisierung des ehemaligen Hertiekaufhauses

Heute weist das ehemalige Hertie-Kaufhaus eine funktionale Mischnutzung auf, die von barrierearmen Wohnen über Gastronomie und Verkaufsflächen bis hin zu Dienstleistungen wie Arztpraxen reicht. Astrid Linn stellt in der 21. Ausgabe der STADTKANTINE die Revitalisierung des Hertiekaufhauses vor.

Weiterlesen »